So finden Sie uns:

googlemaps thumb
 



 

12 Karatekas des Karate Zentral Dojo Konstanz bestehen ihre Dan-Prüfung erfolgreich!
Am 24.9.2004 legten die letzten 4 der 12 Konstanzer Karatekas beim DKV-Tag in Lüneburg erfolgreich ihre Prüfung zum 2. Dan ab. Der DKV-Tag ist ein Großereignis des Deutscher Karate Verbandes, der jährlich in wechselnden Bundesländern veranstaltet wird. Über 600 Karatekas aus ganz Deutschland folgten der Einladung nach Niedersachsen, um mit 23 hochklassigen Trainern unter anderem mit 4 Bundestrainern zu trainieren und Erfahrungen auszutauschen.

Ulrich Fritz, Kurt Hugel, Andreas Riedmüller und Markus Sauter scheuten nicht den Weg nach Lüneburg, um die Prüfung zum 2. Dan vor einem Gremium aus 4 hochrangigen Karateprüfern anzulegen. Vorsitz der Prüfungskommission hatte der Bundestrainer Toni Dietl. Die Aufregung war spürbar, doch die Wochen und Monate der intensiven Vorbereitung gaben Sicherheit. „Stilrichtungsoffenes Karate“, war die Grundlage der Prüfung, bei dem die Prüflinge selbst die Bewegungselemente aus festgelegten Katas zusammenstellen und frei für Kihon (Grundschule) und Bunkai (Anwendung) interpretieren können. Nach rund einer halben Stunde, in der viel Schweiß floß, kam dann die Erlösung. Alle 4 hatten die Prüfung ihrem Alter entsprechend bestanden, was wichtig zu erwähnen ist, da Uli Fritz bereits 54 Jahre alt ist.

danpruefung_lueneburg_internet „Wieder einmal ein wichtiger Beweis dafür, dass Karate keine Altersbegrenzung kennt sondern körperliche und geistige Fitness fördert“ bemerkte Rüdiger Weckerle, Vorsitzender des Karate Zentral Dojos (KZD), der sich über diese Leistungen freute, weiß er doch, wie anstrengend solch eine Prüfung ist. Denn vor wenigen Wochen hatte er selbst anlässlich der Karate - Sommerschule 2004 in Fischbach die Prüfung zum 3. Dan abgelegt! Seine Mitstreiter vom KZD waren Michael Baum, Wilfried Egle, Roland Schroff, Marcus Stolz die ihren 1. Dan, wie der erste Schwarzgurt genannt wird, erkämpften.

Fast zeitgleich bestanden beim diesjährigen Gassuhuku, ebenfalls eine große Karateveranstaltung in Konstanz, die Karatekas vom KZD Reinhold Waldraff und Magarethe Nuber ihre Prüfung zum 3. Dan sowie Ansastasius Pitiakoydias zum 2.Dan.


„Dass gleich 12 Karatekas vom Karate Zentral Dojo die sehr anspruchsvolle Dan-Prüfungen, die viel Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen abverlangen, erfolgreich bestanden, zeigt das hohe Niveau unseres Vereins“, sagte stolz Peter Betz (6. Dan), Sportdirektor beim Deutschen Karate Verband und Trainer beim KZD.